Aktivitäten

  • Wir sammeln und bewahren Kinderzeichnungen und initiieren interdisziplinäre Forschungs- und Universitätsstudien (PhD-Studien) zu historischen Kinder- und Jugendzeichnungen.
  • Wir fördern den internationalen Austausch mit Konferenzen, Workshops, Ausstellungen und Publikationen.
  • Wir erarbeiten Lehrmaterialien.
  • Wir schätzen und fördern diese Archivbestände als wichtiges kulturelles Erbe.
  • IRAND kooperiert mit der interdisziplinären Arbeitsgruppe Welterbebildung.

Konferenzen, Tagungen, Workshops, Meetings

8. Mai 2021

Digital Book Launch 

2021. Jutta Ströter-Bender (Ed.): Provenienzforschung und Sammlungsgeschichte von Kinder- und Jugendzeichnungen. Museen, Archive, private Kollektionen und „verschwundene Sammlungen“.

Provenance Research and the History of Children’s and Youth Drawings Collections. Museums, archives, private holdings and “lost collections”.

Tectum Verlag. Baden-Baden 

Universität Paderborn – Nachricht – Provenienzforschung zu historischen Kinderzeichnungssammlungen (uni-paderborn.de)

Dezember 2019

Forschungs- und Kooperationstreffen an der Università degli Studi Roma Tre und dem Schulmuseum „Mauro Laeng“, Italien

https://www.uni-paderborn.de/nachricht/92690/

16. Februar 2019

Workshop mit Kunst Studierenden der Universität Paderborn und ungarischen Lehrer*innen in der DEÁK 17 Youth Art Gallery, Budapest in Kooperation mit der ELTE Universität, Budapest

https://www.uni-paderborn.de/nachricht/88733/

26. Oktober 2018

Arbeitstagung Stiftung Pestalozzianum, Zürich, Schweiz
Leitung Dr. Anna Lehniger
Archiv der Kinder- und Jugendzeichnung

24. Mai 2018

Arbeitsgruppentreffen und Forschungsfragen
Budapest ELTE Universität / Déak Jugendgalerie, Ungarn

https://www.uni-paderborn.de/nachricht/87012/

9. November 2017

Internationale Tagung zur historischen Kinderzeichnungsforschung
„Childhood in Danger“ – Kinderzeichnungen des 20. Jahrhunderts und das Weltdokumentenerbe.
Kunstakademie Düsseldorf in Kooperation mit der Universität Paderborn

https://www.uni-paderborn.de/nachricht/85639/

IRAND kooperiert mit der interdisziplinären Arbeitsgruppe World Heritage Education.